Themenseite: Ausbildung - Dauer und Kosten

Ganz grob kann man zwischen zwei Wegen unterscheiden:

1. Schwerpunktmäßige Trennung zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde. Der Fokus liegt dabei zunächst Mal auf die Vorbereitung auf die Amtsarztprüfung, also auf der Schulmedizin. Dafür spricht, dass schulmedizinisch Konzepte mit Ansätzen der Naturheilkunde oft im Widerspruch stehen, und dies bei Verwechslungen in der Amtsarztprüfung auch mal ins Auge gehen kann.

2. Parallel-Unterricht von Schulmedizin und Naturheilkunde. Dies entspricht meist Ausbildungstypen, die auf Vollzeit ausgerichtet sind. Wer seine gesamte Zeit und Energie in die Ausbildung steckt, der kann natürlich eher parallel eine der großen naturheilkundlichen Ausbildungen verstehen und anwenden lernen. Der Vorteil hierbei ist, dass man mit bestandener Heilpraktiker-Prüfung bereits fundierte Grundkenntnisse der Alternativ-Medizin besitzt.

Für all diejenigen, die die HP Ausbildung „Teilzeit“ neben Beruf oder Kindern anstreben, sollten sich nicht zu viel aufladen: die Schulmedizin erfordert bereits ein hohes Maß an Fleiß und Zeit und Nerven.

Nichts spricht jedoch gegen kürzer gehaltene Einführungskurse in den verschiedenen Disziplinen, die zeitlich überschaubar oder praktischer Natur sind, wie z.B. Ohrakupunktur, Massagetechniken wie Shiatsu, Japanisches Heilströmen, etc.

Wählen Sie einen Kurstyp, der Ihrem Zeitplan entspricht:

Sei es über • Fernlerngänge • Wochenendkurse • Tagesschulen • Abendschulen Oder per • Video und CD-Lehrgänge inklusive umfassende didaktische Literatur (es gibt für fast jeden Bedarf ein Angebot!)

Was Sie jedoch immer und unbedingt einplanen sollten ist die Zeit zum lernen!

Die Zeit, die Sie in der Schule verbringen, brauchen Sie in der Regel noch einmal zuhause zum Nach- und Vorbereiten.

Sollten Sie also eine Schule wählen, die 5x vormittags stattfindet, handelt es sich bei diesem Ausbildungstyp genau genommen um ein Vollzeitstudium. Plant man diese „Lernzeit“ nicht ein, ist man schnell frustriert.

Wer noch regelmäßig arbeitet, oder Kinder hat, ist also besser mit einem Kurstyp bedient, der die Hälfte der Zeit beansprucht, wie z.B. eine Abendschule, die zweimal in der Woche stattfindet. Unter Umständen dauert eine fundierte Ausbildung auf so einem Wege zwar länger, die Wahrscheinlichkeit jedoch, dass Sie motiviert und zufrieden durch diese „Lehr-Jahre“ kommen, ist aber höher.

Sie können sich bei der Wahl ihrer Ausbildung ganz nach Ihrem Geldbeutel richten. Fix sind lediglich die Anmeldegebühren zur Amtsarztprüfung, aber auch die variieren je nach Bundesland. Sie müssen also mit folgenden Ausgaben rechnen:

• Anmeldegebühr zur Amtsarztprüfung (variiert je nach Bundesland zwischen 300 und 500 € pro Anmeldung)

• Schulgebühren sind variabel je nach Ausbildungsintensität zwischen 300 und 5000 € insgesamt. Fast alle Schulen bieten monatliche Zahlungen an.

• Die Ausgaben für Bücher sind je nach Ausbildung und Wissensdurst unterschiedlich. Aber Vorsicht vor Kaufrausch! Ein paar Standardwerke reichen völlig für den Anfang! Sehen Sie hierzu auch unsere Bücherliste. In jedem Fall ist es günstig, sich von der Schule Ihrer Wahl beraten zu lassen. Zu Beginn der Ausbildung werden grundsätzlich auch Bücherlisten mit den wichtigsten Werken ausgegeben. Rein rechtlich ist der Besuch einer Schule NICHT zwingend. Verfügen Sie bereits über eine schulmedizinische Vorbildung, könnten Sie sich auch eigenständig auf die Heilpraktiker-Prüfung vorbereiten. Für schulmedizinische Laien ist es jedoch erfahrungsgemäß sinnvoller, sich von entsprechend ausgebildeten Lehrpersonal in die Welt der Schulmedizin einführen zu lassen. Die

Durchfallquoten zeigen immer wieder, dass vorrangig die Kandidaten durchfallen, die keine Schule besucht haben.

Sie können aber auch ganz einfach in unserem Ausbildungsführer nachschauen und vergleichen

Heilpraktiker mit Schwerpunkt: Ausbildung - Dauer und Kosten

Premiummitglied mit den Schwerpunkten:
  • Ausbildung - Mindestinhalte
  • Dauer und Kosten
  • Fortbildung
  • Heilpraktiker_Ausbildung_Forum
  • HP_Psycho
  • Amtsarztprüfung
  • Heilpraktikersuche
  • Medizinische Fragen
  • Pers. Voraussetzungen
  • Fortbildung HP

Artikel zu diesem Thema

  1. Urteil: Erstattung HP-Leistungen

Forenbeiträge zu diesem Thema