Hausarzt beim Homöopathen

(Beitrag bzw. Frage wurde 1790 mal gelesen)

Hallo ihr,
ich eröffne einfach einmal eine neue Frage, weil meine neue nicht zur alten passt.

Ich habe nun einen Termin bei einem Homöopathen gemacht und gehe dort zur homöopathischen Behandlung.

Nun ist der aber auch Allgemeinmediziner. Kann ich mich bei dem auch "normal" behandeln lassen?
Ich versuche das mal zu erklären: Wenn ich zu dem mit normalen Wehwehchen gehe, kann der mir dann auch homöopathische Mittel verschreiben oder bekomme ich dann schulmedizinische Mittel?

Bei der TK wird mir zwar das Erstgespräch und Folgegespräche bezahlt, aber Krankheiten, die zwischendurch auftreten, zählen da doch nicht zu oder?

Kann man das über eine Zusatzversicherung absichern? Oder gibt es die nur für Heilpraktiker?
Ich hoffe, Ihr versteht mich, klingt alles etwas durcheinander.
Tut mir leid!

schrieb Sandra MH am: 2012-12-13 16:27:23
Neuen Kommentar schreiben
Emails bekommen falls kommentiert
Ihr Name:

Ihre E-mail:

Ihre Frage:

Sicherheitscode:
 Neuladen
Sicherheitscode:

Sie haben eine Frage zum Thema Heilpraktiker?


Fragen Sie Unsere Experten

» So werden Sie Heilpraktiker-leitfaden.info - Partner