Heilpraktiker Ausbildung

(Beitrag bzw. Frage wurde 4310 mal gelesen)

Hallo,

ich möchte zu Beginn des nächsten Jahres eine Ausbildung zum Heilpraktiker beginnen.

Kann mir jemand ein paar Tipps geben. Denn angesichts der hohen Durchfallerquote, von der man immer hört, möchte ich möglichst wenig riskieren.

Das ganze ist für mich eine "Umschulung" Ich bin medizinisch noch nicht bewandert.

Vielen Dank für die Tipps

Gregor

schrieb Luckenthaler am: 2009-11-11 16:32:23

Hallo,

ich möchte auch in 2010 eine Ausbildung zum Heilpraktiker beginnen. Möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen.

Grüße
Ingo

schrieb Ingo am: 2009-12-29 15:34:53

Hallo

die Durchfallquote bei der HP-Prüfung ist nur bei jenen sehr hoch, die sich wenig auf die Prüfung vorbereitet haben. Das heißt nicht, dass alle die durchfallen zu wenig gemacht haben!!!, aber viele denken, man könne die Prüfung so ganz nebenbei angehen und bestehen und vergessen ganz und gar, WIE groß die Verantwortung später im Beruf und wie groß das Betätigungsfeld eines HP ist.
Mein Tipp aus 9-jähriger Ausbildungserfahrung: Die Ausbildung direkt an einer Schule der eigenen Wahl (vollständig) besuchen (leider zeigt Ferunterricht, trotz guter Unterlagen, oft nicht das gewünschte Ergebnis), danach einen Crash-Kurs belegen. Wer sich die rund 3 Jahre wirklich ins Zeug gelegt hat, der hat sehr gute Chance seine Prüfung in der ersten Runde zu bestehen.
Viel Glück und VIEL FREUDE - es ist spannend, den Körper von Organ zu Organ besser zu begreifen.
Viele Grüße
Deborah Kassautzki (www.Heilpraktikerschule-ortenau.de)

schrieb Deborah Kassautzki am: 2010-01-07 13:13:47

Hallo

die Durchfallquote bei der HP-Prüfung ist nur bei jenen sehr hoch, die sich wenig auf die Prüfung vorbereitet haben. Das heißt nicht, dass alle, die durchfallen zu wenig getan haben!!!, aber viele denken, man könne die Prüfung so ganz nebenbei angehen und bestehen und vergessen ganz und gar, WIE groß die Verantwortung später im Beruf und wie groß das Betätigungsfeld eines HP ist.
Mein Tipp aus 9-jähriger Ausbildungserfahrung: Die Ausbildung direkt an einer Schule der eigenen Wahl (vollständig) besuchen (leider zeigt Fernunterricht, trotz guter Unterlagen, oft nicht das gewünschte Ergebnis), danach einen Crash-Kurs belegen. Wer sich die rund 3 Jahre wirklich ins Zeug gelegt hat, der hat sehr gute Chance seine Prüfung in der ersten Runde zu bestehen.
Viel Glück und VIEL FREUDE - es ist spannend, den Körper von Organ zu Organ besser zu begreifen.
Viele Grüße
Deborah Kassautzki (www.Heilpraktikerschule-ortenau.de)

schrieb Deborah Kassautzki am: 2010-01-07 13:15:35

Hi,

wir haben auf Heilpraktiker-leitfaden.info bei den Ausbildungen die Frage gestellt, ob es für Durchfaller Vergünstigungen oder kostenlose Wiederholerkurse gibt. Man kann es ja mal durchsehen.

Natürlich soll man nicht davon ausgehen, dass man es nicht schafft, aber vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen.

Viele Grüße
Dominik

schrieb heilpraktiker-leitfaden.info am: 2010-02-27 17:56:56

Hallo DOminik,
wo kann ich denn das von den Vergünstigungen lesen?
Da ich schon einmal durch die mündliche Prüfung gefallen bin, interessiert mich das Thema sehr. Viele Dank für Ihre Mühe!

schrieb Sonja am: 2012-04-03 14:40:51

Halli Hallo,
ich habe auch den Eindruck, dass viele nicht gut genug vorbereitet in die Heilpraktiker-Prüfung gehen. Das ist wirklich keine leichte Prüfung, auch wenn sie in einigen Foren immer so dargestellt wird (von Nicht-Heilpraktikern!!!! ;-) )
Ich war zwei Jahre zur Schule und hab mich dann noch 6 Monate intensiv (!!!) auf die Prüfung vorbereitet. Bin dann tortzdem durchgefallen ;-)
Beim zweiten Versuch ein halbes Jahr später hats dann aber geklappt. Zum Glück :-)
Man muss wirklich am Ball bleiben, auch wenn man einmal durchfällt. Schließlich darf man die Heilpraktiker-Prüfung so oft machen, wie man will. Also theoretisch zumidnest ;-) Kostet ja auch jedes Mal ein bisschen was ;-)

schrieb JuleHund am: 2012-05-28 16:20:42
Neuen Kommentar schreiben
Emails bekommen falls kommentiert
Ihr Name:

Ihre E-mail:

Ihre Frage:

Sicherheitscode:
 Neuladen
Sicherheitscode:

Sie haben eine Frage zum Thema Heilpraktiker?


Fragen Sie Unsere Experten

» So werden Sie Heilpraktiker-leitfaden.info - Partner