Artikel erstellt von: http://www.heilpraktiker-leitfaden.info/heilpraktiker/view/390

Edelsteinmassage

Dank wachsender Anerkennung der Steinheilkunde, die bereits von Hildegard von Bingen erfolgreich praktiziert wurde, wird auch die Massage mit Edelsteinen eine immer beliebter werdende Disziplin der Edelsteintherapie.

Durch ihre sanfte Schwingungsenergie sind Edelsteine über Hautkontakt , Steinwasser oder Essenzen in der Lage, mit uns in Resonanz zu gehen und Körper, Geist und Seele zu berühren und in Einklang zu bringen.
Über diese Harmonisierung findet die Massage mit Edelsteinen damit auch Zugang zu unseren Selbstheilungskräften und bietet damit eine hilfreiche Unterstützung und eine gute und effektive Ergänzung zu anderen Therapieverfahren.

Die Edelsteinmassage verbindet die eher körperorientierte Massageanwendung mit der energetischen Wirkung auch auf seelischer Ebene durch die (Heil-)Kraft der Edelsteine.
Zur Anwendung kommen zuvor erwärmte, geschliffene Steine in Form von Kugeln, sog. Seifensteinen, Linsensteinen und Trommelsteinen. Edelsteingriffel und Stifte mit relativ spitzem Ende haben sich auch hervorragend in der Reflexzonentherapie bewährt, sowie auch in der (Ohr-)Akupressur.
Massiert werden kann sowohl mit Ölen, als auch ohne. Die Massage mit Ölen wird jedoch meist als angenehmer empfunden. Ein besonders intensiver Entspannungseffekt kann erzielt werden, wenn die Öle und auch die Steine zuvor kurz auf einem Öllampenstativ/ Stövchen im Wasserbad kurz erwärmt werden.

Durch die Massage werden außerdem Haut-und Gewebestoffwechsel angeregt, Muskelverspannungen werden auf angenehme Weise gelockert und Blockaden damit sanft und nachhaltig gelöst.


Melany Ratsak
Heilpraktikerin

Klassische Homöopathie
Reflexzonentherapie
Edelsteinmassage

Hier finden Sie einen Versicherungsvergleich für Heilpraktikerversicherungen

Artikel zu diesem Thema

  1. Schmerzen

Forenbeiträge zu diesem Thema