Artikel erstellt von: http://www.heilpraktiker-leitfaden.info/heilpraktiker/view/587

Kinderwunsch

Schulmedizinisch betrachtet war die Patientin ohne Befund:
Der Zyklus war regelmäßig, die Temperaturkurve stieg wie vorgesehen an, der Eisprung setze um den 13. Tag herum ein.
Sie hatte 12 Jahre lang die Pille genommen, dann abgesetzt und der Zyklus war nach 4 Wochen wieder da. Seit nun mehr zweieinhalb Jahren verhütet sie nicht mehr, da sich beide ein Kind wünschten. Sie hatte diverse Inseminationen (künstlichen Befruchtungen) vornehmen lassen, erfolglos.

Zusätzlich behandelte ich sie mit Akupunktur um den vorliegenden Nieren Yang-Mangel zu harmonisieren.
Die Patientin war im nächsten Zyklus schwanger, überglücklich über diesen schnellen Erfolg!
Sie freut sich nun auf ihr erstes Kind, langersehnt, was Ende September zur Welt gekommen ist.

Wie sie mir selber berichtet, lag der Erfolg zu 50% in dem Lösungs-und Ressourcenorientierten Gespräch. Durch die Vorstellung dieses „Wunders“ wurde eine neue Ebene eröffnet, ein neuer Blickwinkel. Sie war zuversichtlich, hatte neue Ideen,Perspektiven und der Druck war verschwunden.

Hier finden Sie einen Versicherungsvergleich für Heilpraktikerversicherungen