Artikel erstellt von: http://www.heilpraktiker-leitfaden.info/heilpraktiker/view/403

Familienaufstellung mit Steinen

Dieser Artikel wurde uns freundlicherweiser zur Verfügung gestellt von:
Dagmar Nickel


Was ist eine Familienaufstellung ?

Bei einer Familienaufstellung wird herausgefunden, wie weit der Patient in die Schicksale seiner Ahnen verstrickt ist. Verstrickung heißt, dass man unbewusst das Schicksal eines früheren Familienmitgliedes aufnimmt und sogar lebt. Auch wenn das Schicksal des Ahnen schon mehrere Generationen zurück liegt und der Patient den Ahnen nicht gekannt hat, ist es möglich, dass der Patient Dinge tut oder wiederholt, wie sein Vorfahre selbst. Das passiert immer unbewusst und in Liebe für das Familiensystem oder ein bestimmtes Familienmitglied.

Ein tief sitzendes Thema kann nur mit einem tiefgehenden Prozess „erlöst“ werden. Ohne das Thema aufzudecken und noch einmal kurz anzusehen, kann sich der Patient nicht davon lösen. Hinsehen heilt- wir erkennen Verstrickungen und finden Lösungen !

Die positive Absicht, warum ein Patient die gleiche Situation wie sein Vorfahre, z.B. Unrecht, oft noch einmal erlebt, geschieht deshalb, weil es im Familiensystem ein großes Bedürfnis nach energetischem Ausgleich gibt. Die Chance besteht, diese frühere Situation wieder in „Ordnung“ zu bringen und für alle Vor- und Nachfahren zu berichtigen , somit zu heilen und zu erlösen. Die Weitergabe an Nachfahren wird unterbrochen und die Wiederholung hört auf.

Die Gründerin der Familientherapie war Virginia Satir. Sie war Lehrerin und Sozialarbeiterin . In ihrer Arbeit wurde jedes Familienmitglied „angesehen“ auch die Haustiere wurden beachtet.

In Deutschland wurde die Familienaufstellung durch Bert Hellinger bekannt. Nachdem er 16 Jahre in Südafrika gearbeitet hatte, wurde er Psychoanalytiker und machte das erste Mal Aufstellungen mit Menschen.

Vorteile einer Familienaufstellung mit Steinen

1. Sie kann in der Praxis mit dem Therapeuten alleine gemacht werden.
2. Es muss kein großer Raum für viele Menschen gemietet werden.
3. Es werden keine Menschen als Stellvertreter gebraucht.
4. Die Steine übernehmen stellvertretend alle Rollen, die gebraucht werden.
5. Patienten sind in einem geschützten Rahmen, da das Problem nur mit ihrem Therapeuten besprochen und mit Hilfe der Steine gelöst wird.
6. Es ist für den Patienten eine sanfte Art der Familienaufstellung, da keine fremden Menschen reden und ihm gegenüberstehen.
7. Steine sind als Naturprodukt für den Patienten neutral und wertfrei.
8. Der Patient hat eine guten Überblick über seine Aufstellung und sieht und versteht die Zusammenhänge besser.
9. Die gesamte Steinaufstellung wird auf ein großes Blatt Papier Din A 2 oder größer aufgemalt und dem Patienten mitgegeben., so dass er sich zu Hause alles noch einmal in Ruhe ansehen kann.
10. Nach einer kurzen Anamnese wird mit Hilfe der Steine herausgefunden, wo sich das Problem befindet. Dabei wird behutsam gearbeitet, es werden positive Ressourcen (Qualitäten) gesucht und gefunden, alte hinderliche Glaubenssätze ausgeräumt und wichtige Heilsätze gesprochen.
11. Der Patient nimmt immer eine Lösung und seine wichtigste Ressource mit.
12. Durch eine Steinaufstellung kommt man sehr schnell an wichtige und tiefe Prozesse und kann damit die Heilung beschleunigen.

Wobei kann die Steinaufstellung helfen ?

1. Krankheiten analysieren , lindern oder heilen.
2. Familienbeziehungen erkennen und ins Positive verwandeln.
3. Ausgeschlossene Familienmitglieder wieder ins System holen um Heilung geschehen zu lassen , z.B. Verabschiedung von Verstorbenen.
4. Lösung von Blockaden, die uns in unserem Leben behindern.
5. Konflikte mit Kindern, im Kindergarten, Schule, Mitschülern oder Lehrern, Mobbing am Arbeitsplatz, mit Kollegen, dem Chef.
6. Konfliktlösung in der Familie, Ehe, Partnerschaft, bei Trennungen, Krisen, Probleme mit Nachbarn, Verwandten, Freunden.
7. Auflösung karmischer Verstrickungen und negativer Glaubenssätze.
8. Lösung von Ängsten, z.B. Prüfungsangst, Spinnenphobie.
9. Problemlösung für alle Bereiche im alltäglichen Leben.
10. Entlastung für Haustiere, die in Liebe für ihren Besitzer etwas tragen.

Steinaufstellung auch für Tiere

Da viele Tiere mittlerweile zu Familienmitgliedern geworden sind, ist es nicht verwunderlich, dass auch sie verstrickt sind, in unser Familiensystem. Es kommt oft vor, dass sie aus Liebe zu ihren Menschen, Krankheiten oder Probleme „mittragen“, um zu helfen.
Die Steinaufstellung ist eine gute Methode um dieses „Mittragen“ aufzulösen und damit das Tier zu entlasten.
Hinsehen heilt- wir erkennen Verstrickungen und finden Lösungen.

Steinaufstellungen für Tiere eignen sich für alle Bereiche der Lösungsfindung.
Zum Beispiel bei Krankheiten, Verhaltensauffälligkeiten, Ängsten, Konflikten, Unsauberkeit und vieles mehr.

Hier kostenlosen und unverbindlichen Versicherungsvergleich erstellen lassen

Sie verlassen damit heilpraktiker-leitfaden.info und kommen auf die Seiten eines Versicherungsmaklers

Artikel zu diesem Thema

  1. http://www.heilpraktiker-leitfaden.info/artikel/id/179

Forenbeiträge zu diesem Thema