Naturkosmetik - Vorteile

Naturkosmetik



Naturkosmetik wird immer beliebter in Deutschland. Unter diesem Begriff werden Kosmetika zusammengefasst, die schonend für Mensch und Umwelt hergestellt werden und zudem aus natürlichen Rohstoffen bestehen. Inhaltsstoffe wie Propylenglykol, Polyethylenglykol, Silikon, Paraben, synthetische Duftstoffe, Paraffine und andere Erdölprodukte werden bei Naturkosmetik-Produkten, die auch in der Apotheke erhältlich sind, nicht verwendet.

Die Vorteile, die für Naturkosmetik-Produkte sprechen, liegen auf der Hand.

Im Gegensatz zu herkömmlicher Kosmetika, die teilweise bedenkliche Inhaltsstoffe verwenden und auch teilweise unter Verdacht stehen, dass sie Allergien oder Krebs auslösen, wird von der Naturkosmetik auf diese Stoffe verzichtet. Das Magazin Öko-Test hat dies bei der Bewertung einiger Naturkosmetik-Produkte bestätigt und die Qualität dieser in der Regel mit „sehr gut“ und „gut“ ausgezeichnet.

Kontrollierte Naturkosmetik erkennt man an dem 2001 eingeführten BDIH-Prüfzeichen welches garantiert, dass bei der Herstellung ausschließlich Rohstoffe eingesetzt wurden, die dem strengen BDIH-Standard entsprechen.

Hier finden Sie einen Versicherungsvergleich für Heilpraktikerversicherungen

Sie verlassen damit Heilpraktiker-leitfaden.info

Artikel zu diesem Thema

  1. Wie Sie Ihre Haut vor frühzeitiger Fahlheit bewahren
  2. Tipps gegen Haarschuppen

Forenbeiträge zu diesem Thema