Artikel erstellt von: http://www.heilpraktiker-leitfaden.info/heilpraktiker/view/926

Wie Sie Ihre Haut vor frühzeitiger Fahlheit bewahren

* Zigaretten zerstören Vitamin C und greifen die Zellen an. Da Rauchen die Blutgefäße verengt, kriegt die Haut weniger Sauerstoff. Schlacken können schlechter abtranspotiert werden, die Poren verstopfen leichter.

Hier finden Sie einen Versicherungsvergleich für Heilpraktikerversicherungen

* Kokosfett kann der Stoffwechsel nicht verwerten - die Fettzellen blähen sich auf, Schlacken entstehen, die zu Störungen im Bindegewebe führen. Das kann Pickel produzieren.



* Wenn Sie älter werden, sollten Sie nicht zuviel Chili essen - Chili fördert die Erweiterung der Blutgefäße, es kann zu kleinen Rissen kommen, Couperose (kleine geplatzte Äderchen) und Besenreiser entstehen oder verschlimmern sich.



* Lieblicher Wein enthält Schwefel, der das für die Haut wichtige Vitamin B1 tötet. Trinken Sie lieber trockenen Wein.



* Essig zerstört wichtige Enzyme, die beim Verdauen für das Aufspalten der Nahrung gebraucht werden - daraus entsteht unreine Haut.



* Durch die Klimaanlagenluft trocknet die Haut sehr schnell aus und fängt an zu spannen. Gesichtssprays mit Thermalwasser gleichen den Feuchtigkeitsmangel aus und schützen Ihre Haut.

Hier finden Sie einen Versicherungsvergleich für Heilpraktikerversicherungen

Artikel zu diesem Thema

  1. Tipps gegen Haarschuppen
  2. Naturkosmetik - Vorteile

Forenbeiträge zu diesem Thema