Artikel erstellt von: http://www.heilpraktiker-leitfaden.info/heilpraktiker/view/1886

Diagnose

Von Thomas SCHOLZ - Heilpraktiker
www.thomasscholzhomöopathie.de

Diagnose "Burn-out"

Fast können wir heute von einer "neuen" Modekrankheit sprechen. Gleich einer Kuh käut die Presse das Thema "Burn-out" wieder und wieder und ... -

Und wo liegt schließlich der Erkenntnisgewinn? Vielleicht in der Einsicht: Von nichts kommt nichts. Vor allem aber gibt es wenig bis `nichts Neues unter der Sonne´.
Mit anderen Worten: Alles war schon einmal da. Und alles hat eine Vorläufer-Geschichte. Das Krank-Werden entzieht sich immer dem Bewußt-Sein. Der Mensch hat sich selber vergessen, meist über längere Zeit. Das nennt der Mediziner dann Amnesie, eine Art Gedächtnis-Verlust. Die Krankheits-Entstehungs-Geschichte wieder ins Bewußtsein zu heben,das ist dann die Aufgabe der `An-Amnese-Arbeit´. Und hiermit ist auch der erste Schritt zur zukünftigen Vorbeugung getan.
Mit der vollständigen homöopathischen Anamnese, die wirklich alle Lebensbereiche des Patienten ausleuchtet, d.h. wiederum Licht ins Dunkel der Vergessenheit bringt, ist eine hervorragende Möglichkeit gegeben, wie Samuel HAHNEMANN formulierte: schnell, sanft und dauerhaft zu heilen. Und so möchte ich ergänzen, verbindet sich hiermit der Gewinn an Erkenntnis und die Möglichkeit eigenverantwortlich vorzubeugen. Niemand muß sich mit der Opferrolle begnügen.Diese so bequem genommene Ausrede ist ungültig.

"Burn-out" ist ein Modeartikel der Krankheits-Industrie, der recht bald verbrannt sein wird. Dann kommt wieder etwas `Neues Altes´. Auch in dieser Hinsicht gilt es immer wieder ganz ausgeschlafen und wachsam zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas SCHOLZ