Artikel erstellt von: http://www.heilpraktiker-leitfaden.info/heilpraktiker/view/557

Ernährungstherapie - Der Dinkel

„Dinkel ist das beste Getreide, es wirkt wärmend und fettend, ist hochwertig und gelinder als alle anderen Getreidekörner.
Wer Dinkel ißt, bildet gutes Muskel-fleisch.
Dinkel führt zu einem rechten Blutbild, gibt ein aufgelockertes Gemüt und die Gabe des Frohsinns.“
„ Die Seele des Menschen macht er froh und voller Heiterkeit.“
Dinkel ist ein Urgetreide. Er ist keine Weizenabart, sondern ein Urkorn wie auch das Einkorn oder der Emmer. Dinkel war das Hauptgetreide der Alemannen. Noch vor 100 Jahren war er in ganz Baden Würthemberg verbreitet und man führt die Schaffenskraft der Schwaben auf ihn zurück. Er enthält alles was der Mensch zum Leben braucht:
Eiweiß und Kohlehydrate, Fett und Vitamine, Mineralien und Spurenelemente
Darüber hinaus enthält er viele sekundäre Pflanzenstoffe, von denen man seit geraumer Zeit weiß, daß sie das Wachstum der Zellen fördern, helfen den Körper zu entgiften und ihn vor vielen Tumorarten zu schützen.
Durch seinen dreifachen Spelz ist der Dinkel ganz besonders geschützt.
Nach der Katastrophe von Tschernobyl ergaben Untersuchungen an Weizen und Dinkel eine 10 fach geringe radioaktive Strahlungsbelastung beim Dinkel.

Auch gegen den Umweltstreß, dem auch die Pflanzen ausgesetzt sind, schützt der dreifache Spelz. Es werden keine stressbetonten Eiweiße gebildet, die Allergien auf Getreide auslösen können.

Dinkel wächst ohne Chemie, Pflanzenschutzmittel, hormonelle Halmverkürzer und Düngemittel.
Um die besondere Heilkraft des Dinkels vor allem auch bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes zu gewährleisten, sollten nur Dinkelsorten nach Dr Hertzka ( d.h. traditionelle Sorten ohne Weizenanteil) verwendet werden. Diese werden fernab von Autobahnen und Flughäfen auch ohne Belastung durch Schwermetalle geerntet.

Eine Umstellung der Ernährung auf Dinkel wird besonders empfohlen bei:
Magen-Darm-Erkrankungen, Durchfall Erkrankungen, Verstopfung, Hämorriden,
Neurodermitis und andere Allergien, Stoffwechsel-erkrankungen, Diabetes, erhöhten Blutfettwerten und auch bei rheumatischen Erkrankungen und sogar bei Nervenleiden.

Interessieren Sie sich für die ernährung nach Hildegard von Bingen, sprechen Sie mich an

Daniela Dumann
Heilpraktikerin
Nithackstraße 24
10585 Berlin
030/36430358
0170/6011182
www.danieladumann.de


Artikel zu diesem Thema

  1. Frühjahrsputz für Körper und Seele
  2. Die Medizin der Hildegard von Bingen

Forenbeiträge zu diesem Thema